Toller Erfolg beim Bayernpokal...
Überraschender Aufstieg in die Bayernpokalrunde

Sensationell, grandios, hervorragend…… es fehlen einem die Superlative!

Es ist das erste Mal in der Vereinsgeschichte der Stockschützen des TSV Schwabmünchen, dass die Mixed Mannschaft in die Bayernpokalrunde aufgestiegen ist. Die Auserwählten waren die Damen Carolin Heinrich und Ruth Henneberger sowie die Herren Georg Sturm und Roland Pasker.

Gleich im Kreispokal am 26.10.2014 in Königsbrunn konnte diese Mannschaft mit einem dritten Platz glänzen und schoss sich eine Runde weiter in den Bezirkspokal. Am 09.11.2014 war es dann soweit und die gleiche Mannschaft spielte auch in Buchloe um den Bezirkspokal und um den Aufstieg in den Bayernpokal. Es wurde in zwei Elfergruppen geschossen - und hier konnte der TSV Schwabmünchen sich mit einem souveränen ersten Platz in der Gruppe 1 schon im vorab für den Bayernpokal qualifizieren. Der TSV ist sehr stolz auf sein Mixed Team und wünscht dem Team noch weiterhin viel Erfolg und eine gute Leistung, wenn es am 13.12.2014 heißt:  "Bayernpokal Mixed" in Berchtesgaden.
17. November 2014
18. November 2014
1. Platz beim Hermine Hafner Gedenk-Turnier
Unsere Mannschaft mit den Schützen Carolin Heinrich, Anton Winter, Georg Sturm und Andreas Jaut konnte das Hermine Hafner Gedenk-Turnier in Dornbirn (Östereich) mit einem hervorragenden 1. Platz gewinnen und damit den Pokal nach Schwabmünchen holen.

Das hochrangig besetzte Turnier konnte unsere Mannschaft mit einem Punktestand von 24:4 und einer Stocknote von 2,417 souverän für sich entscheiden.
26. Januar 2015
AUFSTIEG in BOL – als Tabellenführer ohne Niederlage
Am vergangen Samstag fand in der Eisarena in Bad Wörishofen die Rückrunde der 25 Mannschaften in der Bezirksliga A2 im Eisstockschießen statt.
Die drei ersten Tabellenplätze zum Aufstieg, konnten sich der ESC Bad Wörishofen, der FC Gundelfingen und unser TSV Schwabmünchen sichern.
Mit einer grandiosen Rückrunde ohne Unentschieden und ohne Niederlage konnten sich die Stockschützen des TSV, Roland Pasker, Georg Sturm, Andi Jaut und Peter Schöniger unangefochten den Aufstieg in die Bezirksoberliga sichern.
Die glorreichen Schützen waren sichtlich erleichtert und froh das der Sprung in die BOL gelungen ist. An diesem Tag glückte einfach alles, lediglich gegen den SV Mattsies ist die Mannschaft nur knapp an einer Niederlage vorbei geschrammt. Nach dem Aussetzer (spielfreier Durchgang)  der Schwabmünchner kam es zum vorweggenommenen Finale um Platz Eins. Aber die Schwabmünchner konnten nach der Pause Ihre Taktik und Spiel konsequent durchziehen und den zu diesem Zeitpunkt führenden FC Gundelfingen klar mit einem deutlichen Sieg beherrschen. So war Ihnen der 1. Tabellenplatz bis zum Ende des Turniers nicht mehr zu nehmen. So durfte mit dem anwesenden Fanclub gebührend gefeiert werden und da die Mannschaft jung ist (Durchschnittsalter 38) geträumt werden, dass dies nicht das erste und letzte Highlight war und auf weitere Erfolge zu hoffen ist.
Die Vorstandschaft  mit Walter Sonnabend und Kollegen gratuliert der 1. Mannschaft recht herzlich !


Alle 3 Mannschaften konnten souverän die Klasse halten. Ganz vorne weg die 1. Mannschaft mit Sturm Georg, Peter Schöniger, Roland Pasker und Andreas Jaut., die nur ganz knapp am Aufstieg vorbeischrammte.  Sie beendeten die Meisterschaft mit einen hervorragenden 7.Platz und nur ein Sieg fehlte um unter die ersten 4 Aufstiegsplätze zu kommen.
Hier der Bericht aus der Sicht von unseren Sportwart: Am 21.07.2015 hieß es für unsere Erste Mannschaft Bezirksoberliga in Sonthofen. Voller Vorfreude auf das Turnier fuhr unsere Mannschaft bekleidet in den TSV Trikots auf die Meisterschaft. Als wir in Sonthofen ankamen waren wir in unseren T-Shirts und kurzen Hosen sehr überrascht, denn es regnete und hatte 10 Grad Außentemperatur.
Nachdem die ersten beiden Spiele unglücklicherweise verloren wurden, kamen wir auf Temperatur und am Ende der Vorrunde hieß es vierter Platz für den TSV Schwabmünchen, was ein Aufstiegsplatz bedeutet hätte.
In der Endrunde bei einem Temperaturunterschied zur Vorrunde von über 24 Grad, wurde es von Spiel zu Spiel immer heißer und die Ergebnisse knapper.

Am Ende reichte es leider nicht mehr für den Aufstieg und der TSV Schwabmünchen
landete auf dem siebten Platz. Der Aufstieg war zum Greifen nah, es fehlten lediglich 2 Punkte (= ein gewonnenes Spiel). Aber wir werden weiter fleißig trainieren und in der kommenden Saison wieder angreifen.
Leider zieht sich das wie ein roter Faden durch die Abteilung, den auch bei der 2. und bei der 3.Mannschaft, fehlte jeweils der eine berühmte Sieg. Aber letztendlich positiv gesehen konnte jedes Team seine Klasse  beweisen
2. Mannschaft mit Anton Winter, Karl Staiger, Klaus Braun und  Michael Knoll   Platz 8 Kreismeisterschaft Herren Klasse A
3. Mannschaft  mit Walter Sonnabend, Robert Völkl, Bernhard Renner und Markus Betzl Platz 5
Kreismeisterschaft Herren Klasse B

Vatertagsturnier - wie immer ein Fest- vor allem für Gerolfing
Das voll besetzte Vatertagsturnier mit 15 Mannschaften ist ohne Frage eines der Highlights im 2. Quartal auf eigenem Platz. Geprägt durch die zahlreichen Lokalderbys, Untermeitingen I und II, Lagerlechfeld, Klosterlechfeld und Schwabmünchen ergibt sich immer ein niveauvolles und doch unterhaltsames Turnier in lockerer Atmosphäre, auf unserer beliebten Anlage. Während  sich die Mannschaften in diesem Jahr aus der näheren Umgebung die Punkte gegenseitig abnahmen, holte sich die Mannschaft mit der weitesten Anreise aus Gerolfing mit einem traumhaften Turnierverlauf den begehrten Wanderpokal mit Platz 1 und hatte allen Grund, diesen Vatertag zu feiern.
1. FC Gerolfing

Gute Ergebnisse in der Sommersaison
27. Juli 2015
2. SV Untermeitingen I
3. TSV Buxheim
4. SV Untermeitingen II
5. EC Augsburg
Der TSV Schwabmünchen war an diesem Vatertag sehr gastfreundlich und landete am Ende auf 10.
Hierzu noch eine nette Geschichte am Rande,  die nette Truppe aus Gerolfing hat sich ein paar Tage nach dem Turnier auf ganz besondere Weise bedankt mit einer E-Mail an unseren Vorstand Walter Sonnabend. Hier  ein Auszug aus der E-Mail der Gerolfinger vomVorstand, Gerhard Schimmel

„Hallo Walter,
wir haben uns riesig über den unerwarteten Erfolg bei Euch gefreut.
Und um das auch nach außen zu dokumentieren, haben wir ein schönes Podest in unseren Vereinsfarben anfertigen lassen. Darauf wird nun der Wanderpokal in unserer Hütte präsentiert Schöne Grüße an alle und auf ein baldiges Wiedersehen.
Mit sportlichen Grüßen und Stock Heil Gerhard Schimmel Abteilungsleiter Stockschützen“


Wir finden eine tolle Geste und  denken ein schöne Geschichte wie Sportfreundschaft gelebt und gepflegt werden kann, trotz sportlichem Ehrgeiz.

Vereinsmeisterschaft  und Grillfeier für alle Mitglieder:
Am 06.06. fand die Vereinsmeisterschaft im Zielschiessen statt, das Wetter war bombastisch und die erste richtige Hitzewelle des Jahres, was für das folgende Grillfest optimal war. Aber das zielen und schießen auf unser Pflaster bahn war im 2. Durchgang schon sehr zäh und kaum möglich. Neuer Vereinsmeister 2015 Roland Pasker(29 Jahre) und Platz 2 Rupert Laimer  ( Foto 2168 ) anbei
So zeigte sich, dass auf dem schweren heißen Platz die Jugend und die Routine den Vorteil auf Ihrer Seite hatten  und,  dass zwischen dem 1.Platz und dem 2. Platz 51 Jahre liegen.
Beiden gilt großes Lob und ein  Glückwunsch von der  Vorstandschaft.
Nach dem sportlichen Wettkampf, wurde gebührend gefeiert und gegrillt.
Zur Abwechslung gab es mal leckeren Steckerlfisch der direkt an der Vereinshütte gegrillt wurde

Weitere Zahlen, Daten, Fakten

Ü 50
Erstmals wurde auf eigenen Platz bereits am 25.04. des Jahres die Ü 50 Meisterschaft in Schwabmünchen ausgetragen das gelungene Turnier fand viel an Klang und die Hausherren mit Sonnabend Walter, Braun Klaus ,Sturm Georg, Staiger
Karl erreichten einen guten 7 Platz

Mixed Mannschaft
Kreisklasse A  Platz 8 weitergekommen in den Bezirkspokal dort den hervorragenden  4. Platz erreicht, mit  Sturm Georg - Jaut Andreas- Henneberger Ruth - Bloch Jule

Kreispokal
Sensationell stark im Pokal: 1. Platz in Runde 2, in Runde 3 Platz 12
Sturm - Jaut- Pasker- Schöniger


16. August 2015
Alter Stadtmeister - neuer Pokal


Am Samstag, den 25. Juli 2015, fand bereits die dritte Stadtmeisterschaft auf der  modernen gepflasterten Stockschützenanlage am Fußballplatz statt.
Wieder konnte der FC Bayern Fanclub 1982 Schwabmünchen, zum vierten Mal in Folge den Wettbewerb für sich entscheiden.
Die Siegesserie Begann 2012 noch auf dem alten Asphaltplatz an der ehemaligen Jahnhalle, setzte sich 2013 auf dem neuen Stockplatz fort und mit dem Sieg 2014 ging der Wanderpokal an den Fan Club über.(Wanderpokal 3 mal gewonnen). Deshalb ging es in dem Jahr um den neuen Pokal
Dieser wurde in zwei 6er Gruppen in der Vorrunde ausgespielt, in der jeder gegen jeden spielte. In der roten Gruppe konnte sich souverän der FC Bayern Fanclub durchsetzen, deutlich vor dem sympathischen Team aus Untermeitingen  „Irgendwie und sowieso“, in der zwei Paare sich aus den ehemaligen Team der Stockenten und dem früheren Team der Staufen Crew zu einem Spitzenteam heraus kristallisiert hat. In der zweiten Gruppe ging es wesentlich enger zu und so hätten 4 Mannschaften den 1. Platz verdient gehabt. Erster wurde dann aber das erfahrene Team Dico von der Firma Dittrich & Co. Auf dem zweiten Platz kamen überraschender Weise, die zum ersten Mal am Start gegangene Mannschaft aus der Wertachsiedlung ind der zweiten Gruppe.
Nach dem die Platzierungsspiele 3 bis 12 gleichzeitig gestartet wurden, kam es danach zum Showdown zwischen den Siegern aus beiden Gruppen.
In einem spannendenden Finale in dem sich die Augen aller Zuschauer auf diese eine Spiel konzentrierten, war die Anspannung auch den Finalspielern anzumerken.
Das Team der Dico`s konnte lange Zeit mit dem FC Bayern Fanclub mithalten, aber in der 5 Kehre machte sich die Routine und Konstanz der 4 Bayernspieler deutlich bemerkbar und so war Ihnen der Sieg nicht mehr zu nehmen.
So konnte auch das Finale letztendlich souverän  gewonnen werden mit den 4 Bayernspielern: Markus Reis, Steffi Höfer, Markus Schmid und Jimmy Hartmann , wie im Jahr zuvor. Stolzer Vizemeister wurden die Mannen der Firma Dittrich & Co. im kleinen Finale konnte sich das Team „Irgendwie und sowieso“ den 3.Platz sichern und freuten sich sehr über Ihre eigene Bestleistung. Aber auch der 4. Platz ist mehr als beachtlich für die erste Teilnahme der Mannschaft aus der „Siedlergemeinschaft Wertachau“
So war dieser Tag wieder eine gute Werbung für die Abteilung der Stockschützen als Veranstalter um Vorstand Walter Sonnabend mit seinem fleissigen Team, und man war zufrieden mit dem fairen Turnierverlauf, der vielen Zuschauer, über die neu gewonnen Anhänger für den Stockschiesssport und freut sich schon jetzt auf diesen tollen Event im Jahr 2016, mit mehr Mannschaften und vielleicht mit einem neuen Stadtmeister.

Vielen Dank gilt den 12 Hobbymannschaften, die um den neuen Stadtmeisterpokal 2015 spielten !
Gruppenfoto vor der Vereinshütte der Stockschützen des TSV Schwabmünchen
Das strahlende Siegerteam in rot-weiß vor dem blauen Himmel.
Die Mannschaft des FC Bayern Fanclubs von links : Markus Reis, Steffi Höfer, Markus Schmid und Jimmy Hartmann

20. September 2015
Super Sommer - viele Turniere - gute Platzierungen


Bei dem Jahrhundert -Sommer 2015 konnten natürlich nahezu alle geplanten und angemedeten Turniere stattfinden, nur ein Turnier in Erkheim ist der Wetterlage zum Opfer gefallen.
So konnten mit dem harten Kern der aktiven Spieler, zu dem sich immer mehr Mitglieder zählen dürfen und zählen wollen, das dichte Programm von ca. 60 Turnieren  im Sommer über die Bühne gebracht werden. Bei allen Turnieren seit der letzen Ausgabe konnte man mit dem Ergebniss mehr als zufrieden sein. Egal mit welcher Mannschaft oder Aufstellung die Schwabmünchener antraten, konnten sie in den Turnieren gut mithalten und mitspielen. So waren immer gute bis sehr gute Platzierungen erzielt worden. Hierzu die drei Besten Beispiele (siehe unten). Ingesamt kann man erkennen, dass der Verein nicht nur an Mitgliedern wächst, sondern auch die Qualität steigt - nicht zuletzt durch das neu gestaltete Training durch den Übungsleiter Georg Sturm, sondern vor allem auch durch die Disziplin und die Motivation der einzelnen Spieler. Hierfür bedankt sich die Vorstandschaft rechtherzlich, ganz vorne weg der 1. Vorstand Walter Sonnabend, aber mit der Hoffnung das sich noch mehr Spieler an dem großen Sommer- Spielplan aktiv beteiligen. Wir freuen uns auch schon jetzt auf den Abschluss der Saison am 31.10., mit einem internen Blitzturnier zum Ausklang, bei dem bei leckerem Essen und Trinken und gemütlichen Beisammensein die guten Einzelergebnise und die klasse Saison gebührend gefeiert werden können. 

Am Samstag 18.07.2015 Freundschaftsturnier in Buxheim 
von links:Sturm Georg, Jaut Andreas, Renner Bernhard mit Pokal, Schöniger Peter
Nach unzähligen Anläufen und zahlreichen zweiten Plätzen in Buxheim ist in diesem Jahr endlich der Turniersieg geglückt. Besonders erwähnenswert ist, dass es für Bernhard Renner der erste Turniersieg in seiner aktiven Laufbahn war. Dem entsprechend groß war die Freude für Ihn, wie auf dem Foto gut zu erkennen ist.
Samstag 22.08. 2015 Turnier in Austria - Platz 2 in Götzis
Von Rechts: Karl Staiger, Markus Betzl, Georg Sturm und Walter Sonnabend
Bei Traumwetter haben wir einen 2 Platz erreicht, der sich jdeoch wie ein Sieg anfühlte. Lediglich ein "Stock" fehlte für eine bessere Stocknote und somit zum Tuniersieg. Aber es war die Reise wert für den hervorragenden 2. Platz.
Brandaktuell und sensationell
Samstag 12.09.15, 11er Turnier in Donauwörth
von links: Walter Sonnabend, Robert Völkel, Ruppert Laimer, Ulrich Hoffmann, Reinhold Roglmeier
Zu einem grandiosen Sieg kamen unsere Mannen vor kurzem. In einem suveränen Turnierverlauf konnten Sie sich am Schluss an die Spitze setzen. Bemerkenswert dabei, dass sich unsere zwei "Senior Profis" Ruppert (80) und Ulli (72) das Turnier teilten und grossen Anteil an dem Sieg hatten.
20. September 2015
Super Sommer - viele Turniere - gute Platzierungen
04. Oktober 2015
Gelungene „Turnier Woche“



Zum Auftakt Platz 2 für Schwabmünchen
Am 19.09. begann wie in unserer Vorankündigung  mitgeteilt  das Mixed Turnier mit 11 Mannschaften.
Im dichtgedrängten Feld wurde es oben zwischen dem Gastgeber Schwabmünchen I ( mit Dagmar Jauer, Ruth Henneberger, Roland Pasker, Georg Sturm ) und dem ESV Wörthsee ganz eng.
Beide Teams  hatten am Schluss je 4 Minuspunkte  und nur die Stocknote war für die Wörthseer einen Tick besser. So konnte das Team aus Wörthsee das Turnier für sich entscheiden. Aber auch die Gastgeber  konnten mit dem 2. Platz sehr zufrieden sein. Auf den dritten Platz kam der FC Gundelfingen.

Highlight der Woche im Duo endlich wieder gesiegt
(Das Super-Duo Anton Winter (links) und Andreas Jaut vom TSV Schwabmünchen)



Am Freitagabend (25.09.) fand dann das Herren DUO Turnier statt. Es traten 9 Mannschaften an. Die starken Mannschaften mit je zwei Herren stellten sich dem harten Wettkampf, die Schwabmünchner hatten mit dem  jungen Talent Andreas Jaut (Foto rechts) und dem erfahrenen Anton Winter (Foto links) ein starkes Duo ins Rennen geschickt

Heimvorteil voll ausgenutzt
Beide Schwabmünchner Spieler fanden von Beginn an in der gewohnten Umgebung auf dem eigenen Platz super ins Spiel  und konnten dem Gegner ihr Spiel und ihre Taktik aufzwingen. So konnten alle Spiele gewonnen werden. Lediglich in der Mitte des Turniers mussten Sie sich in ihrer einzigen schwachen Phase einmal gegen die Mannschaft Untermeitingen II geschlagen geben.
Aber mit diesem kleinen Ausrutscher konnten Ihnen keiner gefährlich werden und der Turniersieg war ihnen sicher. So kam der Duo-Wanderpokal  nach Jahren zurück  in den Besitz des TSV Schwabmünchen, ganz zur Freude des jungen Spieler Andi Jaut, der beim letzten Sieg selber erst 11 Jahre war,“ natürlich nicht als Spieler“ sagte er schmunzelnd im Interview. Der grandiose Sieg wurde zu Recht auf der eigenen Stockschützen Anlage gebührend gefeiert.
Den 2. Platz erreichte die Mannschaft des SSV Rammingen, den 3. Platz sicherte sich die Mannschaft des SV Untermeitingen I.

 
Gastgeber sehr gastfreundlich
Einen Tag später  am Samstag den 26.09.2015-mündete die Turnierwoche in das traditionelle Michaelimarkt Turnier. Das mit 15 Mannschaften voll besetzte Turnier  konnte bei   
optimalen Rahmenbedingungen gestartet und durchgespielt werden. Den 1. Platz konnte sich dann souverän und unangefochten die Mannschaft des TSV Kühbach sichern - mit nur  einer Niederlage im gesamten Turnier. Die Mannschaft des VSC Donauwörth  erreichte den zweiten Platz, den dritten Platz sicherte sich die Mannschaft des SV Weichs.

Insgesamt waren die Verantwortlichen um den 1. Vorstand Walter Sonnabend überaus zufrieden. Bei allen 3 Turnieren spielte das Wetter entgegen aller Prognosen mit. Alle Turniere verliefen fair und die Mannschaften hatten viel Spaß auf unsere schönen Anlage. Alle Fans und Besucher fühlten sich bei guter Stimmung, versorgt mit besten Speisen und Getränken, rundum wohl. 
von links: 1. Vorstand Walter Sonnabend, Kassierer Anton Winter, 2. Vorstand Roland Pasker, Pressewart Markus Betzl, Beisitzer Hans Bernhard

Vorschau

Anlage bei Mitgliedern, im  Kreis und im Bezirk immer beliebter

Alle wichtigen Termine sind bereits von der  Vorstandschaft geplant und terminiert
So startet  noch im März der Auftakt in die Sommersaison mit einem internen Blitzturnier zusammen mit den Mitgliedern des SV Osram.
Unter den zusammengelosten Mitgliedern, freut man sich endlich wieder auf der schönen Pflasterbahn zu spielen, um das Turnierfeeling zu erleben.
Wobei das milde Klima fast eine ständige Trainingsmöglichkeit auch im Winter auf Pflaster bot.
Besonders stolz ist man in der Vorstandschaft, das nicht nur intern die Anlage immer mehr Anklang findet, sondern auch extern. So fand schon letztes Jahr, wie auch dieses Jahr der Kreispokal  Ü50 auf der Anlage in Schwabmünchen statt und dieses Jahr kommt jetzt auch der Bezirkspokal Ü50 dazu.
Wir freuen uns drauf und es ist ein gutes Zeichen, das unsere Stockschützenanlage topp ist und absolut Turnier tauglich ist.

Ansonsten stehen natürlich wieder die bekannten Highlights auf dem Programm:
Bereits am 05.05.16 das offene Vatertags -Turnier.
Sowie ein Vereinsausflug am 14.05.16 nach Kloster Andechs,  Vereinsmeisterschaft am 25.06. und am 30.07. die beliebte Stadtmeisterschaft und unsere Marktturniere im September.
Wir freuen uns auf einen schönen Frühling und einen heißen Sommer, mit schönen Turnieren und erfolgreichen Platzierungen. Das wünschen wir natürlich auch allen anderen Abteilungen des TSV - viel Spaß beim Sport !
20. März 2016
Rückblick-Aktuelles-Vorschau



Das Jahr 2015 ...

... fand im Dezember seinen großen Abschluss in der Weihnachtsfeier, im voll besetzten Hasen Wirt wurde ausgelassen gefeiert.
Der Nilkolaus kam und verteilte große Geschenke. Hier ein kleiner Auszug aus seiner Rede aus dem goldenen Buch:
Der 1 und 2. Vereinsmeister Rupert Laimer rechts  gönnen sich einen Schluck aus dem begehrten Pokal
Übungsleiter Georg Sturm bedankte sich auch bei der Vorstandschaft mit einem Geschenk und für das Arrangement und überreichte der Frau von Walter , Heidrun Sonnabend einen Blumenstrauß. Weil  Sie Ihren Mann so oft die nötige Zeit gegeben hat und den Rücken freigehalten hat. Vielen Dank dafür Heidrun . Und jeder seiner Schützlinge  bekam von Schorsch eine kleine Nikolaus Aufmerksamkeit. Eine nette Geste und so ging jeder mit einer Handvoll Geschenke heim.
Danach wurde gut bürgerlich gegessen, „gewichtelt“,gemütlich geratscht und gefeiert bis spät in die Nacht

Eissaison 15/16

Erfahrungsgemäß wird die Personaldecke in der Eissaison immer etwas dünner, weil viele Mitglieder nur im Sommer auf Pflaster spielen wollen. Aber das es dieses Jahr so eng wurde, konnte keiner ahnen.
Das lag daran weil einige Spieler aus persönlichen Gründen oder mentalen Problemen auch noch absagten. So war es an dem ältesten aktiven Mitglied Rupert Laimer gelegen, das zwei Mannschaften in Spielbetrieb bleiben konnten. Rupert Laimer (81Jahre seihe auch Bild oben) hat auch mit einer sehr guten Leistung seinen Teil, zum Klassenerhalt der 1. Mannschaft beigetragen. Dafür allerhöchsten Respekt und ein wahres Vorbild für alle Vereinsmitglieder.
So war man am Ende froh das, die Saison zu Ende ging und auch die 2. Mannschaft die Liga halten konnte
Für die kommende Eissaison muss die Trainings und Spielbereitschaft der aktiven Sommerspieler unbedingt besser werden, mahnte der 1. Vorstand.

Mitgliederversammlung der Abt. Stockschützen

Am  Samstag, den 27.02.16  fand im Schützenheim Schwabmünchen die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen der Abteilungsleiter statt.
Die neue Vorstandschaft wurde entlastet und wieder einstimmig gewählt. Bis auf eine Veränderung. Der Sportwart, der letzten Periode wurde 2. Vorstand, weil sich Peter Schöninger nicht mehr zur Wahl stellte. Peter Schöniger bekam vom neuen und alten Vorstand Walter Sonnabend viel Lob und Dank und man ist froh,  dass er als Spieler aktiv bleibt und unsere Abteilung weiterhin unterstützt.
Herr Hans Nehbauer, der als Wahlvorsitzender und 1. Vorstand des TSV Schwabmünchen anwesend war, lobte die positive Entwicklung der aufstrebenden Abteilung mit viel Lob und das Großes geschaffen wurde (Neuer Freisitz- Anbau an der Stockhütte), was eben nur mit einer vorbildlichen Kameradschaft möglich war. Auch das weit über 50 % der Mitglieder auf der Versammlung  teilgenommen haben, bestätigt die gute Gemeinschaft und zeigt das große Interesse  am Verein
Da der Verein in letzten Jahren unter 1.Abteilungsleiter Walter Sonnabend gewachsen ist,  konnte man von Glück reden, das er sich doch noch einmal zur Wahl stellte und diese Aufgabe angenommen hat
Das Alles spiegelt sich auch wieder in der Philosophie der Vorstandschaft für die Amtsperiode in den nächsten 3 Jahren, überschaubar wachsen, die Kontakte  pflegen/ausbauen und weiterhin mit gesundem sportlichen Ehrgeiz an vielen Turnieren erfolgreich mit zuspielen.


So habe ich gehört   ihr habt Euch vergrößert nicht nur an eurer Stock- Hütte …. Ein gewaltiger Anbau wie die Engel mir  flüsterten ….. aber ok Ihr seid es nicht anders gewohnt, früher stand die Jahnhalle neben Euch. Aber Ihr habt auch Nachwuchs bekommen, zwei süße Babies Finn und Eric………
Dann hielt der 1. Vorstand seine Rede mit viel Lob an die Abteilung und ehrte traditionell mit Übergabe des Pokals den Vereinsmeister 2015 Roland Pasker.
12. Juli 2016
Toller Erfolg in der Endrunde der Bezirksoberliga der Herren A1

10. Juli 2016, Landsberg

Das Sommermärchen wurde wahr

Aufstieg in die Landesliga perfekt

Die 1. Mannschaft des TSV spielte die Hinrunde am 12.06. in Landsberg und konnte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde am 10.07.16 herausspielen.  Die Mannschaft war wie folgt aufgestellt:
von links nach rechts: Roland Pasker, Walter Sonnabend, Newcomer Michael Knoll und Georg Sturm


Nach der Vorrunde lag unsere neu zusammengestellte Mannschaft nach 13 von insgesamt 24 Spielen mit 16:10 Punkten auf dem 8. Platz. Mit vier Minuspunkten auf den 1. Platz und einen Punkt zum 3. Platz.

So glaubten nicht mehr alle an den möglichen Aufstieg. Nur die Fans und natürlich unsere junge Mannschaft selbst glaubten weiterhin an den Aufstieg. Und die Mannschaft legte am vergangenen Sonntag mit einem super Start in die Rückrunde das Fundament zum Aufstieg.

Die ersten fünf Spiele gegen durchweg starke Gegner wurden in Folge gewonnen. Dann kam der Aussetzer, wo sich die Mannschaft wieder stärkte um die weiteren Spiele zu bestreiten. Danach kam der Angstgegner Erkheim, aber auch dieses Spiel wurde - wenn auch knapp - gewonnen.

Erst im 22. Spiel unterlag das Team nur knapp in der letzten Kehre dem Favoriten und zu diesem Zeitpunkt Erstplatzierten, EC Weißensberg, mit 13:15. Doch die Mannschaft kam zurück und gab nur noch einen Punkt gegen den BC Adelshausen ab.

In den elf Spielen der Rückrunde wurde nur eins verloren, ein weiteres ging unentschieden aus.
Zum Schluß erreichte die gute Mannschaft mit einer perfekten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern,
einen hervorragenden 3. Platz. Dabei waren sie punktgleich mit dem ESC Bad Wörishofen, der  hinter dem erstplatzierten EC Weißensberg den 2. Platz erreichte.

Somit wurde der Aufstieg in die Landesliga erfolgreich besiegelt und lässt für die Zukunft hoffen.
Vielen Dank von der Aufstiegsmannschaft für die Unterstützung des Fanclubs des TSV, der in Landsberg die Schützen in  der Vorrunde mit Applaus getragen hat und auch in der Rückrunde für  eine sensationelle Stimmung sorgte, wie man sie bei einem Stockturnier nur selten erlebt.
03. Septbemer 2016
Bilder der Stadtmeisterschaft 2016

30. Juli 2016, Schwabmünchen

Bilder I (Markus Betzl)      Bilder II  (Erich Müller - danke!!)
Sensationelle Stadtmeisterschaft 2016 ………….


bringt FC Bayern Fanclub zum fünften Mal  in Folge den begehrten Titel
Am Samstag, den 30.07. fand  unter   herrlichen Wetter, auf der Stockschützenanlage am Fußballplatz die beliebte Stadtmeisterschaft statt. Schon Wochen zuvor haben die Mannschaften  trainiert und sich vorbereitet. So herrschte schon zu den Trainingszeiten Hochbetrieb auf der Anlage der Stockschützen, da sich 17 Mannschaften angemeldet hatten.
Um das Turnier zu entzerren  wurden 3 Gruppen ausgelost, in denen jeder gegen jeden spielte. Die besten fünf Mannschaften  aus diesen 3 Gruppen spielten dann den Meistertitel unter sich aus. Der FC Bayern Fanclub der die Endrunde ohne Niederlage  erreicht hatte,  schien sich auch in der Finalrunde mühelos zum Titel zu schießen. Aber dann bekamen sie doch von den  Taubenjägern  (Fußballer des TSV Schwabmünchen) die erste Niederlage zu spüren. Mussten aber dennoch wegen  einer konstanten und überzeugenden Vorstellung nie um den Titel bangen.  Die Taubenjäger konnten sich als einzige Mannschaft Bayernbezwinger nennen und sicherten sich so den Vize-Stadtmeister Titel. Die weiteren  Platzierungen  1 bis 10 in dem niveauvollen  Hobbyturnier:
1. FCBayern Fanclub Schwabmünchen 1982
2. Taubenjäger (TSV Fussballer SMÜ)
3. Team Osram
4. Dynamo Dosenbier
5. TSV Dartclub
6. Dico Ordinaten ( Firma Dittrich & Co)
7. Oberottmarschausen
8. Siedlergemeinschaft Wertachau
9, Babysitter` s  from  Hell
10. TSV Bogenschützen
Sieger Foto anbei FCB Fanclub von links: Ein starkes Team, die sich schon in den Dorfmeisterschaften ihre ersten Lorbeeren holten:
Stefanie Höfer, Florian Osterried, Sabine Höfer, Markus Schmied
Es war also eine heiße und enge Endrunde - ein  heißer   und spektakulärer Event. So wurde die Organisation der  Veranstaltung von allen Beteiligten (Spieler und Fans) gelobt  und jeder fühlte sich wohl, bei erfrischenden Getränken und besten Speisen. Die Veranstalter Team der TSV Abteilung Stockschützen, ganz vorne weg Walter Sonnabend, bedanken sich bei allen Mannschaften für die Teilnahme und für den fairen sportlichen Wettkampf  trotz Hitze. Wir hoffen,  Ihr alle kämpft  auch , um den Stadtmeister  2017 wieder mit - bis dahin  ein einfaches  STOCK-HEIL !
24. Septbemer 2016
Duo-Turnier in Schwabmünchen
Glückwunsch an unsere Sieger des TSV Schwabmünchen, Andreas Jaut und Anton Winter
25. Septbemer 2016
Markt-Turnier in Schwabmünchen
Markturniere Schwabmünchen

Am Wochenende fanden die 2 Marktturniere in Schwabmünchen an der Stockschiessanlage am Fussballplatz statt. Während am Wochenende zuvor, das Mixedturnier wetterbedingt leider abgesagt werden musste, konnte am Freitagabend das Duo am lauen ersten Herbstabend gespielt werden. Nachdem die Schützen den Pokal im Vorjahr nach Jahren wieder zu Hause gewonnen haben,
konnten auch dieses Jahr die Schützen Andi Jaut und Anton Winter den Pokal wieder souverän verteidigen - und das ohne Niederlage und einer Stocknote von 2,842. Auf Platz 2 wie im Vorjahr der SSV Rammingen,der sich als faire und sympatische Verlierer zeigten, aber sie "wollten nicht immer die ewigen Zweiten bleiben in Zukunft" Dritter wurde die starke Mannschaft vom EC Augsburg, der SC Riederau wurde vierter und auf Platz fünf aus Österreich der SV Reutte.  

Reges Treiben am Marktsamstag - (Bilder)
Das  mit 15 Mannschaften voll besetzte Herrenturnier konnte bei traumhaftem Wetter und strahlendem Sonnenschein gespielt werden. Die Hausherren mit dem Team: Andi Jaut, Michael Knoll, Karl Staiger und Klaus Braun erwischten einen schlechten Start in den frühen Morgenstunden und verloren die ersten zwei Spiele, aber im Laufe des Turniers konnten sie sich so steigern, das Sie zwischenzeitlich auf Kurs auf einen Stockerlplatz waren. Aber das Schlüsselspiel gegen VSC Donauwörth ging so unglücklich verloren, das der TSV sich mit Platz 5 zufrieden geben musste.
Florian Faber, Stefan Pehmer, Erwin Pehmer und Dieter Leinauer vom EC Augsburg zeigeten an diesem Tag so eine konstante Leistung die den 1. Platz in keiner Phase des Turniers gefährdete. So siegten Sie mit nur 2 Minuspunkten und einer Stocknote von 3,120 souverän vor dem TSV Kühbach und dem Drittplatzierten VSC Donauwörth. Vierter wurde der SV Weichs. Unsere österreichischen Freunde aus Götzis konnten diesmal keine Rolle um den Titel spielen, aber sind immer wieder gern gesehen in Schwabmünchen und eine Bereicherung für das Turnier.
So konnte mit der Siegerehrung  unter strahlender Sonne und hervorragender Verpflegung perfekt gefeiert werden. Unser Vorstand Walter Sonnabend bedankte sich bei allen Mannschaften für die Teilnahme und seinem Team für die gute Oranisation und dem kameradschaftlichen Zusammenhalt, ohne den so eine Veranstaltung nicht so reibungslos über die Bühne gehen kann.  
18. Dezember 2016
Danke für 2016 Vorfreude auf 2017

Die Abteilung der Stockschützen stand 2016 unter einem guten Stern.
Wachsende Mitgliederzahlen, sportliche Erfolge, Aufstieg in die Landesliga,
tolle Kammeradschaft, super organisierte Vernstaltungen.
Wie zuletzt das Michaeli - Marktturnier auf eigenen Platz.
Beim Duo-Turnier konnte der Titel von Anton Winter und Andi Jaut verteidigt werden.
Beim vollbesetzten Herrenturnier konnte Schwabmünchen lange oben mitspielen, zeigte sich dann aber gastfreundlich und lies sich von einem  Stockerlplatz verdrängen. Wir bedanken uns bei allen angereisten Mannschaften aus der aus dem nahen Lechfeld und aus dem "fernen" Austria !
Beim internen Sommer-Saison Abschlussturnier mit gegrillten Göckeln als Gaumenschmaus wurde die erfolgreiche Saison beendet. Großer Dank gebührt dafür dem Grillmeister der Turner.
Und auch zuletzt bei der Weihnachtsfeier im Hotel Deutschenbaur, mit einer kurzweiligen Ansprache von unserem 1. Vorstand, Walter Sonnabend und einer bewegenden Rede voller Lob vom 1. Vorstand des TSV Schwabmünchen, Hans Nebauer. Er betonte wie froh er ist, dass wir nicht mehr die kleinste Abteilung sind und daß wir mit den neuen Anlage viel geschafften haben.
So war es ein gelungener lustiger Abend, nicht zuletzt Dank des Nikolauses und dem Wichtelspiel.

So will sich die Vorstandschaft in diesen Jahr nur noch bei allen Mitglieder für die tolle Zusammenarbeit und rege Teilnahme bei den Turnieren und die Organisation der Feste bedanken! Klasse - herzlichen Dank!!  Großer Dank geht auch an Herrn Nebauer für sein stets offenes Ohr für die Stockschützen und die Unterstützung in 2016.
Und jetzt wünschen wir dem gesamten TSV und allen Mitgliedern besinnliche Weihnachtsfeiertage !   
Wir freuen uns schon jetzt darauf, im neuen Jahr 2017 unser 40 jähriges Abteilungsjubiläum mit Euch zu feiern! Bis dahin bleibt gesund und lasst es euch gut gehen !
08. August 2017
40 Jahre Stockschützen
Schwabmünchen
Jubiläumsfeier - 40 Jahre Abt. Stockschützen
Bilder

Am 01.07. feierte die Abteilung der Stockschützen  des TSV am eigenen Vereinsheim sein 40 jähriges Vereins bestehen unter dem TSV Schwabmünchen. Die Abteilung der Stockschützen wurde 1976 gegründet und 1977 schloss man sich dann dem Hauptverein des TSV Schwabmünchen an. So feierte man das 40 Jährige ohne Turnier, um seine Mitglieder zu ehren, die den Verein soweit getragen haben und Zeit die Gäste zu haben und den zahlreichen Ehrenmitgliedern so wie
Kreisobmann der Stockschützen und Vertreter vom Bezirk Pehmer Helmut, der Walter Sonnabend die Ehrengabe überreichte zum 40.Jährigen
Stadtrat Uli Weißenbach Sportreferent
Zweiter Bürgermeister Nebauer Hans   Vorsitzender TSV, der die Abteilung immer förderte und unterstützte wo und wie es ging
Heinz Schwarzenbacher Gründungsmitglied Stockschützen, der zur Ehrung und Erinnerung einen kleinen Pokal mitbrachte, den man damals beim ersten Turnier1976  in Obermeitingen gewonnen hatte.
Und natürlich der hohe Besuch von Bürgermeister Lorenz Müller, der eine passende Rede hielt
und lobte die Abteilung als Musterabteilung bei wachsender Mitgliederzahl. Weil der TSV zwar das Geld zur Verfügung stellte, aber ohne die Manpower und ohne die Arbeit der vielen Mitglieder der Stockschützen, nicht möglich gewesen wäre, diese tolle Anlage am Fussball platz entstehen zu lassen. So kann man wirklich sehr zufrieden sein mit dieser Anlage des TSV Schwabmünchen. Dies liegt aber auch an dem vorbildlich geführten Abteilung durch den 1 Vorstand Walter Sonnabend und seinen Vorstandschaftskollegen Roland Pasker (2.Vorstand), Hans Bernhard, Doni Winter und Markus Betzl . Devise der Abteilung war und bleibt immer Kameradschaft und soziale Kontakte zu pflegen ohne sportliche ehrgeizige Ziele aus dem Auge zu verlieren. Für seine  gute Arbeit wurde an diesem Tag auch Walter Sonnabend besonders geehrt und beschenkt von seinen Vorstandskollegen und allen anderen Mitgliedern.
Besonders geehrt wurden an diesem Tag auch unser ältester aktiver Stockschütze Ruppert Laimer (82)  für 40 Jahre treue Mitgliedschaft bei den Stockschützen - Dank und Anerkennung, genauso .wie  unserem Gründungsmitglied und aktiven Spieler Werner Kraus für 40 Jahre Mitgliedschaft.

So war man zufrieden mit der gelungenen Festabend, und lies sich ein herrlich angerichteten kaltes Buffet munden, sowie  60l Freibier gesponsert vom 1 und 2. Vorstand.  Währenddessen liefen auf einen Beamer im Hintergrund Fotos aus den vergangenen Tagen auch vom beliebten alten Stockplatz von der Jahnhalle, an dem der größere Anteil der 40 Jahre angenehm verbracht wurde, ehe man 2012 zur neuen Anlage umzog! Ein Dank an alle ehrenamtlichen Helfer rund um die Organisation des Abends. Danke auch an die umliegenden Vereine, das Sie unserer Einladung gefolgt sind und für die schönen Geschenke, die sicher alle einen Platz finden werden in unserem Vereinsheim  Nun geht es in kleinen Schritten und mehr sportlichen Erfolgen auf in Richtung 50 Jahre Abt. Stockschützen. Bilder

Stadtmeisterschaft 29.07.
Herr Bürgermeister Lorenz Müller erwähnte in seiner Rede , das Stockschiessen nicht so leicht ist wie es aussieht und man auf keinen Fall von  einem alt Herren Sport reden kann, nur weil man ihn bis ins hohe Alter betreiben kann. Er hatte selbst einmal bei dieser Stadtmeisterschaft teilgenommen und wüsste wovon er redet.
Bilder



09. August 2017
Nach 5 Jahren - NEUER Stadtmeister...
Stockschiessen TSV Schwabmünchen -
NEUER Stadtmeister nach 5 Jahren

Am Samstag, dem 29.07. war es wieder soweit die traditionelle Stadtmeisterschaft wurde auf der Stockschiessanlage beim Fussballplatz ausgetragen zum 40. Mal zum 40igaten Jubiläum der Abteilung Stockschützen des TSV Schwabmünchen..  
16 Mannschaften haben sich gemeldet und die Vorrunde konnte in 3 Gruppen ausgespielt werden Aus der Vorrunde kamen die Ersten aus jeder Gruppe und die zweitbesten Zweiten weiter.
Es war bereits die fünfte Stadtmeisterschaft auf der neuen gepflasterten Anlage, die ersten 4 Stadtmeisterschaften hatte allesamt der FC Bayernfanclub Schwabmünchen fest gebucht und für sich entschieden. Aber nach dem der FC Bayern Fanclub sein ersten Spiel deutlich verlor konnte man ahnen das es einen neuen Stadtmeister geben könnte.
Nach den Vorrundenspielen war es dann Gewiss es wird einen neuen Stadtmeister 2017 geben, da der Fanclub ganz knapp nicht in die Endrunde einziehen konnte und wurde nur wegen der schlechteren Stocknote nur Dritter in seiner Gruppe.. 
So kamen in diesem Jahr ganz neue  sechs Mannschaften ins Finale wie die „Babysitter from hell“ deren vieles Training und Teamgeist belohnt wurde, Hotel Deutschenbaur nach der Pause im letzten Jahr- ganz stark und abgekocht! Das Team keine Sau ! Die FCA Fans kennt in Europa „keine Sau“ aber durch eine tolle Leistung, kennt man sie jetzt in Schwabmünchen. Und die Mannschaft von der Firma Osram leuchtete auf. Sowie die „Dico Ordinaten“ das starke Team von Dittrich & Co aus Schwabmünchen, kamen in die Finalrunde.
Stadtmeister 2017 „Kegler Stüberl“     
Aber nur eine Mannschaft konnte Stadtmeister werden und in der Endrunde überzeugen - das Team Kegler Stüberl. Wahrscheinlich lag es an dem artverwandten Bewegungsablauf zwischen Stockschiessen und Kegeln. Durch die hochstehende Sonne wurde die  Bahn so heiss, das man bis zum Ende immer mehr Kraft benötigte um nur ins Feld zukommen oder einen Stock aus dem Feld zu schiessen. Somit also Glückwunsch an die starken und kräftigen Kegler  zur Stadtmeisterschaft 2017 in Schwabmünchen.  
Jede Mannschaft wurde mit einem Pokal und einer Urkunde mit Mannschaftsfoto geehrt.
So war die Abteilung und das Team um den 1. Vorstand Walter Sonnabend zufrieden das, dass Turnier und  Wetter  gute Stimmung und gute Laune  machten und für genügend köstliche Verpflegung, kalte Getränke und Schattenplätze gesortgt war. Wie immer ein gut organisiertes Hobbyturnier. 
Der Sport der Stockschützen  so wieder ein paar neue Anhänger gefunden hat. Ein großen Dank gilt auch den übrigen Teilnehmern und Mannschaften.
Und wir freuen uns schon auf 2018, wenn es für die Kegler heisst: auf zur Titelverteidigung.      
        
Endergebnisse:

1. Kegler Stüberl = neuer Stadtmeister 2017
2. Babysitter from hell
3. Hotel und Restaurant Deutschenbaur
4. Keine Sau!
5. Osram
6. Dico Ordinaten
7. FC Bayern Fanclub
8. Bayern Schreck
9. Freien Radikalen
10. Siedlergemeinschaft Wertachau
11. Team Schwabegg
12. Dynamo Dosenbier
13. Die Spontanen
14. Dartclub
15. Wir sind zum Saufen da
16. Wertachauer Scheibenhexen
16. September 2017
Wintertraining auf Eis, in Buchloe ab Mittwoch, den 04. Oktober 2017
von: 19:45 Uhr - 21:45 Uhr
Abfahrt: 19:15 an der Vereinshütte

Neue Bilder: Bollinger-Turnier 06.09.2017
Neue Bilder: Mixed-Turnier 16.09.2017
(Aufruf über die "Gallerie")

Zum 40-jährigen der Abt. Stockschützen
Am 16.09. begann wie in unserer Vorankündigung  mitgeteilt  das Mixed Turnier mit 13 Mannschaften, trotz kritischer Wettervorversage und Regen konnte das Turnier durchgezogen werden. Zwar war es am Anfang so frisch und regnerisch, das der erste Glühwein der Saison verkauft werden konnte, weil es ein zwei Damen aus den Teams richtig  kalt war.
In dem dichtgedrängten Feld wurde es oben ganz eng  zwischen SV Bernried, TSV Dasing und ESV Gersthofen. Aber Bernried die mit der Anlage sehr gut zurechtkamen und das erste Mal in Schwabmünchen spielten konnten das Turnier mit 5 Minus Punkte für sich entscheiden. Sie hatten so viel Freude auf unseren Platz und Ihnen war das Anzusehen bei der Überreichung des Pokals mit einer Urkunde mit Mannschaftsfoto.
Dasing kam vor Gersthofen , nur wegen der besseren Stocknote auf Platz 2
Wir freuen uns wenn Bernried 2018 als Titelverteidiger wieder antritt
Auf den  vierten Platz kamen sensationell die Schwabmünchner II die kurzfristig für eine Absage einsprangen und mit Dagmar Jauer, Andrea Ringler, Michael Knoll und Reinhold Rogelmeier ganz oben mitspielen konnten, während Schwabmünchen I auf der kühlen schnellen Bahn überhaupt nicht zurecht kam .

  
Beste Platzierung  im Duo Platz 2

Am Freitagabend den 22.09. fand dann das Herren DUO Turnier statt, mit 9 Mannschaften
Die starken Mannschaften mit je zwei Herren stellten sich dem harten Wettkampf. Zur Titelverteidigung und im Jubiläums-Duo  hat der TSV Schwabmünchen  ein starkes Duo ins Rennen geschickt mit unserem  jungen Talent Andreas Jaut und dem erfahrenen Georg Sturm (Übungsleiter des TSV).
Beide Schwabmünchner Spieler fanden von Beginn an in der gewohnten Umgebung auf dem eigenem Platz  gut ins Spiel  und  konnten Ihr Spiel und ihre Taktik dem Gegner aufzwingen. Nur mit der Daube hatten sie an diesem  Spieltag  zweimal äußerst Pech und spielten so unglücklich zweimal unentschieden. Nachdem man auch das entscheidende Spiel gegen den engsten Verfolger, dem EC Augsburg, ganz knapp verloren hat, hat man insgesamt einen Punkt zu viel verspielt und wurde 2017 „nur“ Zweiter . Aber man konnte sehr zufrieden sein  mit dem Turnierverlauf und das  zeigte auch die  sehr gute Stocknote, die den Platz 2 für den TSV Schwabmünchen sicherte vor den guten Lagerlechfeldern auf Platz 3. So bekam der EC Augsburg (Florian Faber und Jürgen Fendt) unter Flutlicht den Pokal mit Urkunde zum Sieg überreicht. Auf Platz 4 kam Jengen und 5. wurde Untermeitingen…….

Herren Markturnier

Einen Tag später, am Samstag, den 23.09.2015, mündete die Turnierwoche in das traditionelle Michaeli Marktturnier. Das mit 15 Mannschaften voll besetzte Turnier konnte bei    
optimalen Rahmenbedingungen gestartet und durchgespielt werden. Die Gastgeber kamen diesmal durchwachsen in das Turnier mit folgender Aufstellung: Walter
Sonnabend, Roland Pasker, Andreas Jaut, Karl Staiger und Werner Krauss. Aber das Team spielte immer besser mit und konnte eine gute Rolle um die Stockerlplätze mitspielen. Langezeit sah es so aus als dass der EC Augsburg auch dieses Turnier wieder für sich entscheiden könnte, wie am Vorabend im Duo - aber kurz vor Schluss wendete sich das Blatt und die starken Kühbacher (mit Alfred Gerum, Xaver Fendt, Anton Stadlmair und Manfred Schnittenlocher) setzten sich vor die Augsburger und konnten das Turnier für sich entscheiden.
Schwabmünchen wurde bei aller Gastfreundlichkeit Dritter und konnte so zum 40. Jubiläum zufrieden und glücklich feiern.
Damit war der Veranstalter überaus zufrieden, bei allen 3 Turnieren machte das Wetter mit - gegen die Prognosen von 10 Grad Regen - mit bis zu 25 Grad und Sonnenschein. Der TSV Schwabmünchen war zufrieden mit einem zweiten, einem dritten und einem vierten Platz.  Die Besucher waren bei guter Stimmung, besten Speisen und Getränken rundum zufrieden.
Die Abteilung Stockschützen des TSV Schwabmünchen bedankt sich bei allen Helfern, die für diesen angenehmen Rahmen 40. Jubiläum gesorgt haben zum und freuen sich - auch wenn es jetzt wieder etwas ruhiger wird - dass man bei anderen Vereinen zum Jubiläum auf Eis eingeladen ist, wie z. B. am 14.10. beim EHC Füssen (50. Jubiläum). Also - weiter geht es!
Gelungene  „Jubiläums-Turnier Woche“
10. Oktober 2017
08. April 2018
Augsburg TV - Lug ins Land bei den Stockschützen
Video zur Verfügung gestellt mit freundlichen Genehmigung von  a.tv. Unerlaubtes kopieren und Weitergabe des Videos verboten. Alle Rechte liegen bei:
a.tv GmbH & Co. KG, Curt-Frenzel-Straße 4, 86167 Augsburg. Link zu den Internetseiten des a.tv.
Eissaison beendet - „Vorglühen“
Eis mit zweimal Platz 6 abgehakt
Wie berichtet war man auf Eis im Pokalwettbewerb zufriedenstellend unterwegs. In der folgenden Meisterschaft in der Bezirksoberliga am 27.01. und 10.02. in Buchloe, konnte unsere 1. Mannschaft sehr gut mitspielen und es fehlte letztendlich nur ein Sieg um ganz oben ein Wörtchen mit zu reden. In der ersten Mannschaft spielten für den TSV: Georg Sturm, Andi Jaut, Roland Pasker und Michael Knoll.  Auch die 2. Mannschaft konnte mit einem sehr guten Turnier in Königsbrunn einen guten 6. Platz erreichen mit Walter Sonnabend, Anton Winter, Karl Staiger und Werner Krauss. So kann die Eissaison positiv abgehackt werden und gehofft werden, dass die nächste Saison mit einer bis dahin hoffentlich wieder dichteren Personaldecke die Klassen wenigstens gehalten werden können.
Mitgliederversammlung
Die Versammlung fand am 09.03.2018 im Schützenheim statt und ging reibungslos über die Bühne. Auch Herr Nebauer war zu Gast und begrüßte die Mitglieder in seiner letzten Amtszeit als im 25 Jahr als ehrenamtlicher Vorstand und hielt sichtlich gerührt eine kurze Ansprache mit den Worten: Die Stockschützen Abteilung entspricht seinen Vorstellungen von Vereinsleben mit Kameradschaft, Eigenleistungen und viel gemeinsamen Aktivitäten fördert den Zusammenhalt. So hat er sich auch im Interview gegen über aTV geäußert.
So berichtete Walter Sonnabend über das gelungen Jubiläumsjahr 2017 mit der Jubiläumsfeier am 01.07.17. und das in diesem Jahr gute Erfolge erzielt und so viel Turniere wie noch nie gespielt wurden.  Auch wirtschaftlich ist die Abteilung im grünen Bereich, wie der Kassier Anton Winter zu berichten wusste.
Vorschau und „Vorglühen“
Die wichtigsten Termine wurden bereits festgelegt und die Abteilung glüht auf die neue Sommersaison, wie unsere Anlage in den ersten warmen Märzabenden, an denen schon rege Trainingsbereitschaft erkennbar war. Man bereitet sich gerade auf die Sommersaison vor mit Pflege der Anlage und dem Sommersaison Auftakt Turnier.  
Dann steht auch schon das beliebte Vatertagsturnier am 10.05. ab 8.00 an - bitte notieren und gerne vorbeikommen. Dann folgen Schlag auf Schlag die Meisterschaften und für Euch wichtig zum Vormerken und eine Teilnahme ins Auge fassen: am 28.07.2018 findet die Stadtmeisterschaft statt.    
In diesem Sinne auf einen schönen Sommer damit alle Freilufttermine eingehalten werden können - Viel Erfolg!
Drehtag mit atv und der Sendung Lug ins Land
Einen besonderen Tag erlebten die Stockschützen des TSV Schwabmünchen am 08.02.2018 in Ihrer 40-jährigen Vereinsgeschichte.  Auf Anregung von Hermann Weinzierl, das Herr Luginger zu einem Dreh für seine Sendung neue Vereine sucht, wurde dies von unserem Pressewart erfolgreich umgesetzt und das Atv Team drehte einen ganzen Tag bei den Stockschützen.
Begonnen wurde an dem alten Platz im jetzigen Neubaugebiet an der ehemaligen Jahnhalle. Dort führte Matthias Luginger ein Interview mit unserem Gründungsmitglied Werner Krauss und Ruppert Laimer. Danach ging es dann an die wunderschöne Stockschützenanlage am Fußballplatz. Hier wurde dann mit unserem 1. Vorstand Walter Sonnabend ein Bericht gedreht über das Sportgerät den Stock an sich. (dreiteilig: Stil,Korpus und Platte)
Zwischendrin wurde ein Interview geführt mit unserem Vorstand des TSV Schabmünchen Hans Nebauer. Und der Trainingsablauf an sich gefilmt mit Erklärung des Ablaufs des Sports durch unseren 2 Vorstand, Roland Pasker.
Das Finale wurde dann zum gegebenen Anlass des 50. Geburtstags von Peter Schöninger in der Stockhütte bei einer deftigen Brotzeit und Feierabend Halbe gedreht. Aber lange Rede kurzer Sinn - über unsere Internetseiten:
Film des TV Augsburg
könnt ihr euch den 14 Minuten langen Bericht im Detail ansehen. Viel Spaß dabei!
14. Mai 2018
Aktuelles aus den letzten Wochen
Das Interview führte Herr Luginger erfürchtig kniend vor unseren beiden ältesten aktiven Spielern.
05. August 2018
Stadtmeisterschaft Schwabmünchen - Juli 2018
Heiss, bunt und eng ging es wieder auf und bei der Stadtmeisterschaft 2018 der Stockschützen des TSV Schwabmünchen zu. Das Team "Kegerl Stüberl" konnte den Vorjahres-Titel verteidigen

Am Samstag, de 28.07. war es wieder soweit, die traditionelle Stadtmeisterschaft wurde auf der Stockschützenanlage beim Fussballplatz ausgetragen. Seit Wochen wurde sich auf das Turnier vorbereitet. Die Hobbymannschaften bereiteten sich mit mehr oder weniger konstantem Training vor, die Veranstalter beschäftigten sich in den letzten Wochen mit der Organisation, um einen reibungslosen Turnierverlauf sicherzustellen. Im Vordergrund stand dabei wegen der angekündigten grossen Hitze die Versorgung der Teilnehmer mit genügend  kühlen Getränken und ausreichender Beschattung.  

Die 14 gemeldeten Hobbymannschaften traten in der Vorrunde in zwei Gruppen an. In der Gruppe zwei startete das Team des FC Bayern Fanclub II sehr stark mit 2 Siegen gegen die beiden Top-Favoriten: die Mannschaft „Kegler Stüberl“ - den Vorjahressieger - und das Team des FC Bayern Fanclub 1.
Leider konnte der FC Bayern Fanclub II das Niveau nicht für alle Vorrundenspiele halten und fiel auf Platz 5 ab. Team Kegler Stüberl konnte sich im weiteren Verlauf des Turniers steigern und zog als Gruppen-Erster vor der Mannschaft des FC Bayern Fanclub I doch noch ins Finale ein. Dadurch wahrten sich die Kegler die Chance auf die Titelverteidigung.   
In der Gruppe 1, die zeitgleich parallel spielte, machte sich eindeutig der Trainingsfleiß und die Teilnahme an den letzten Stadtmeisterschaften bezahlt. Die Siedlergemeinschaft Wertachau II und das Team der „Spontanen“ als reine Damenmannschaft setzten sich hier auf Platz 1 und 2 überzeugend durch. Leider mussten Sie sich dann in den Finalspielen den Favoriten und Stadtmeistern der vergangenen Jahre geschlagen geben.
So lautet der alte und neue Stadtmeister 2018: Kegler Stüberl - die dadurch Ihre eigenes, 60-jähriges Bestehen des Kegelclub Fortuna Schwabmünchen 1958 noch ausgiebiger feiern konnten.
Vizemeister wurde sensationell die zweite Mannschaft der Siedlergemeinschaft Wertachau. Das Team konnte noch bis spät in die Nacht zusammen mit der ersten Mannschaft der Siedlergemeinschaft Wertachau dieses tolle Ergebnis feiern.
Der FC Bayernfanclub I musste sich mit dem 3. Platz zufriedengeben und war eigentlich nur deshalb traurig, weil es im Turnier nicht zu dem Klassiker gegen das Team „Bayern Schreck“ kam. Aber die „Losfee“ hat es so gewollt - damit gibt es einen Grund mehr auch bei der Stadtmeisterschaft 2019 wieder hochmotiviert anzugreifen.
Großes Lob gilt der reinen Damenmannschaft „Die Spontanen“, die nicht nur mit ihren selbstgebastelten Plattenwagen aus den Teams herausstachen, sondern auch durch ihr immer besser werdendes taktisches Verhalten und Spielvermögen überzeugten.
Jede Mannschaft wurde mit einem Pokal und einer Urkunde mit Mannschaftsfoto geehrt.
Sportreferent Uli Weißenbach, der selbst mit dem Team „Bayern Schreck“ am Turnier teilnahm und einen sehr guten 5 Platz erreichte, unterstützte den 1. Vorstand der Stockschützen Schwabmünchen, Walter Sonnabend, bei der Siegerehrung.
So war die Stockschützenabteilung des TSV Schwabmünchen an diesem Sonnabend mit dem gesamten Ablauf sehr zufrieden.
Das Turnier konnten zum sechsten Mal in Folge bei herrlichem Wetter und guter Stimmung auf der tollen Stockschützenanlage durchgeführt werden.  Wir bedanken uns recht herzlich für eure Teilnahme in diesem Jahr und hoffen, dass alle Teilnehmer-Teams auch im nächsten Jahr wieder an den Start gehen.

zu den Bildern des Turniers
14. Oktober 2018
September-Turniere 2018
Am Samstag, den 15.09.2018 begann die Turnier Woche auf der Stockschützenanlage am Fußballplatz des TSV Schwabmünchen mit dem Michali-Markt-Turnier der Stockschützen des TSV.
Hier konnte sich der FC Gundelfingen vor Tegernbach und Kühbach deutlich absetzen. Die Heimmannschaften des TSV belegten die Plätze 5 und 6.
Während hier noch bei schönem Wetter und bester Laune durchgespielt werden konnte, wurde es am darauffolgenden Freitag beim Duo-Turnier eng! Der Regen wurde bei diesem Turnier so stark, das nach dem achten Spiel abgepfiffen wurde. Zur Freude der SpVgg Lagerlechfeld - die zu diesem Zeitpunkt führten und somit Erste wurden. Vermutlich hätte man ihnen bei der hervorragenden Leistung den 1. Platz in den letzten drei ausstehenden Spielen nicht mehr streitig machen können.












(links Leo Balbon und rechts Roland Knie )

Zweiter wurde der SV Untermeitingen vor dem SC Riederau. Die Gastgeber aus Schwabmünchen belegten den fünften Platz.

Am Markt-Samstag, einen Tag später, kam es dann zum Highlight: das Herrenturnier mit 15 teilnehmenden Mannschaften. Das Wetter machte wieder mit und Schwabmünchen konnte mit seinen Spielern Karl Staiger, Roland Pasker, Andreas Jaut, Hans Erber und Michael Knoll seine beste Leistung bringen. Im starken Feld belegten die Gastgeber einen guten dritten Platz. Hinter dem SV Weichs, der an diesem Tag nur eine Niederlage hinnehmen musste und auch vor dem TSV Kühbach deutlich Erster wurde.
Der Veranstalter war mit den Turnieren sehr zufrieden - sportlich sowie vor allem auch wegen der zahlreichen Gäste. Beide Mannschaften aus Schwabmünchen belegten den fünften Platz.
Bei meist schönstem Sommerwetter gab es während dieser Sommersaison keinen Grund zum "Maulen". Auch zum Michaeli-Markt Turnier am Markt-Samstag sorgte großartiges Sommerwetter für gute sportlichen Leistungen und beste Laune.
10. Februar 2019
Abschluss Eissaison
Aufstieg in die Bezirksliga

Am Sonntag, den 20.01.2019, fand die Meisterschaft im Eisstadion Haunstetten statt. Bei dem Turnier konnte die zweite Mannschaft des TSV Schwabmünchen mit einem ausgewogenen Team souverän ihr Spiel durchziehen. So hatten alle vier Spieler einen guten Tag und der erste Schütze (Doni Winter) hatte in einem Spiel oft 6 Stangen (Volltreffer) - aber auch seine Mitspieler brachten ihre Maßen/Schüsse immer wieder auf den Punkt. So mussten sie nur 2 Spiele abgeben und stiegen schließlich punktgleich mit Strassberg in die Bezirksliga auf.
Foto vom Verein anbei von links:
Bernhard Renner, Markus Betzl, Robert Völkl und Doni Winter

























Erfolgreiche Eissaison des TSV
Aufstieg und souveräner Klassenerhalt

Auch die erste Mannschaft des TSV mit Walter Sonnabend, Hans Erber , Andi Jaut und Michael Knoll hatte Grund zur Freude.
Durch eine sehr gute Vorrunde in Sonthofen am 12.1.2019 hatten sie die Basis für den Klassenerhalt gelegt. So konnten das Team am Samstag, den 2.2.2019, in Buchloe ihr Spiel locker abrufen und mit Platz 11 von 25 die Klasse souverän halten.
So ist die TSV Vorstandschaft froh, dass die Eissaison trotz einer dünnen Spielerdecke so erfolgreich endete und hofft, dass das Niveau in der neuen Saison weiter gehalten werden kann .

Vorankündigung

Die Jahreshauptversammlung 2019 findet am
15.3.2019 um 19 Uhr
statt!

Wir bitten alle Mitglieder zu erscheinen, da in diesem Jahr auch die Neuwahlen der Vorstandschaft auf der Agenda stehen.

Vielen Dank im Voraus
Die Vorstandschaft

LG Markus Betzl
Schriftführer der Abt. Stockschützen